Geboren 13.03.1987 in Weilheim i.Ob.(D)

Abitur 2006 am Gymnasium Weilheim i.Ob.(D)

Bachelor of Arts mit Auszeichnung 2011 an der Kunstuniversität Graz (KUG)
bei Guido Jeszenszky

Master of Music 2013 an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst Weimar
bei Frank Möbus

wohnhaft in Berlin seit September 2011

Auszeichnungen und Förderungen

Startstipendium des Bundesministerium für Kunst und Kultur Österreich 2013
Leistungsstipendium der Kunstuniversität Graz (KUG) 2010
Begabtenstipendium der Kunstuniversität Graz (KUG) 2010

Aktive Projekte

Edi Nulz
PeroPero

Diskographie (chronologisch)

Jani Sepetavec Whisper Quartertett „Getting Busy“ (2009)
Krachberg „Live“ (2010)
Skin Ban „gehen einkaufen“ (2010)
Skin Ban„Suite in vier Teilen“ (2011)
Michael Lagger’s Akrostichon (Sessionwork Records 2010)
Akrostichon & Chor (Sessionwork Records 2011)
Julia M. Quartett „I am Ready“ (Barnette Records 2011)
Edi Nulz „JETZT“ (Sessionwork Records 2012)
PERO EP (2013)
Skin Ban „Rhythmische Neumen“ (erscheint vorraussichtlich Ende 2013)
Edi Nulz “Ultrakarl” (Sessionwork Records 2013)•
Felidae Trick “Patrimony” (eventartmedia records 2014)
PeroPero “Milk” (Darling Berlin/Daredo Music August 2015)
Edi Nulz “An der vulgären Kante” (Unit Records Herbst 2015)
PeroPero “LIZARDS” (Panta R&E 2017)

Filmmusik (chronologisch)

Unter Strom
Harald Krassnitzer, Catrin Striebeck, Hanno Koffler, Robert Stadlober, Anna Fischer, Ralph Herforth, Sunnyi Melles, Tilo Nest, Franz Xaver Zach
(Next Film, Verleih Edition Salzgeber),
Bundesstart (D) 10.12.2009, lief bei Münchner Filmfest 2009, Filmfestival Biberach 2009,
Regie: Zoltan Paul

Frauensee
Nele Rosetz, Therese Hämer, Lea Draeger, Constanze Wächter, Thomas Thieme, Enrico Weidner
(Next Film, Verleih Edition Salzgeber), Kinostart Januar 2013,
Boston LGBT Film Festival, Hofer Filmtage (deutsche Erstaufführung), Busan International Film Festival, Frameline San Francisco
LGBT Film Festival, Inside Out Toronto LGBT Film Festival, Image + Nation Montreal LGBT Film
Festival, Chéries-Chéris Paris LGBT Film Festival, LesGaiCineMads Madrid LGBT Film Festival,
Philadelphia Q Fest, Queer Lisboa, Mix Milano, Mezipatra Prag LGBT Film Festival
Regie: Zoltan Paul

AMOK
Tilo Nest, Charlie Hübner, Anneke Kim Sarnau
(Darling Berlin 2015)
Regie: Zoltan Paul

Breakdown in Tokyo
Regie: Zoltan Paul
Filmfest Hof 2017

Theatermusik

Produktion “Suburbia” im TIP Graz, Regie: Igor Bauersima
Marlon Tarnow’s “Wart’s mal ab ob wir schon tot sind” P14 Volksbühne Berlin
Marlon Tarnow’s “Ein Käfig ging einen Vogel suchen” P14 Volksbühne Berlin

Sonstiges

Representant der KUG beim IASJ Meeting in Sao Paulo 2011
Dozent bei Nordic Grooves Workshop 2011, 2012 und 2014